Exklusive aktuelle Nachrichten: Veteran reicht Klage vor kalifornischem Gericht gegen Roche Pharmaceuticals ein

Antrag auf Gerichtsverhandlung in San Mateo County eingereicht

Lesen Sie die vollständige Beschwerde, indem Sie hier klicken:

complaint-aubuchon-vs.-roche-case-no.-19civ0272820190521-1

Eine 26-seitige Beschwerde wurde am 21. Mai 2019 von Rechtsanwälten im Namen von Gabriel Au Buchon, einem 40-jährigen Veteranen der US-Armee, beim Clerk of the County eingereicht.

In der Beschwerde sind fünf Klagegründe gegen Roche aufgeführt:

  1. Strenge Produkthaftung – Nichtbeachtung
  2. Fahrlässigkeit
  3. Täuschung durch Verschleierung (Verstoß gegen das Bürgerliche Gesetzbuch §§ 1709—1710)
  4. Betrug
  5. Fahrlässige Falschdarstellung und Beklagte. Verheimlichung

In der Beschwerde heißt es: „Der Kläger war vom 1. Oktober 2002 bis zum 13. September 2015 Infanterist der US-Armee. Er wurde vom 16. Dezember 2003 bis zum 20. Juli 2004 am Horn von Afiica stationiert. Anfang bis Mitte Dezember 2003 wurde er entlassen Lariam als Teil seines Einsatzes “

„… Seitdem leidet er an klassischen neuropsychiatrischen Symptomen der Mefloquintoxizität: Schlaflosigkeit, abnormale Träume und Albträume, Angstzustände, Depressionen, Wut, Reizbarkeit, Aggressionen, Paranoia und kognitive Dysfunktion, die zu seinen Diagnosen von Depressionen beigetragen haben, schwere Depressionen, die nicht anders angegeben sind (NOS), Major Depression, Anpassungsstörung mit depressiver Verstimmung und Angst, Angststörung NOS, generalisierte Angststörung, Schlaflosigkeit, chronische neurologische Symptome von Tinnitus, Schwindel, Kopfschmerzen, visueller Lichtempfindlichkeit, Parästhesien und anderen vestibulären Störungen. “

Angstzustände, Depressionen, Reizbarkeit, Wut, Paranoia, Selbstmordgedanken, Schlaflosigkeit, Unruhezustände und periodische Bewegungen der Gliedmaßen während des Schlafes, die zu seinen Diagnosen der Anpassungsreaktion, Dysthymie, Depression, Stimmungsstörung, und Restless-Leg-Syndrom (RLS), Schwindel und Ungleichgewicht.

Die Vorwürfe

Roche Pharmaceuticals wusste ganz einfach, dass Lariam ein gefährliches Medikament ist, unternahm jedoch nichts, um diese Gefahr zu mindern, und vermarktete das Medikament weiterhin.

In der Artikelserie über Mefloquin, Giftpille: Die Geschichte von Mefloquin vom Labor bis zum Gerichtssaal, habe ich gezeigt, dass es überzeugende Beweise für die Gefahren gibt, die das Medikament vor seiner Zulassung und noch mehr nach seiner Anwendung darstellt .

Gebet um Erleichterung

Dies sind die beantragten Schäden, die vom Gericht zu bestimmen sind.

HILFSBETEN DER KLAEGERIN UND DER KLAEGERIN BITTET UM BEURTEILUNG DER ANGEKLAGTEN:
ein. Zuerkennung des tatsächlichen Schadens in einer bei der Verhandlung festzulegenden Höhe;
b. Verhängung von Strafschadenersatz an den Kläger;
c. Vergabe von Vor- und Nachurteilsinteressen an den Kläger;
d. Die Kosten und Auslagen dieses Rechtsstreits dem Kläger zuzuweisen;
e. Vergabe angemessener Anwaltskosten und Anwaltshonorare an den Kläger gemäß den gesetzlichen Bestimmungen; und
f. Gewährung aller anderen Erleichterungen, die der Gerichtshof für notwendig, gerecht und angemessen hält.

Aktualisierungen nach dem Zufallsprinzip

Ich werde diesen Fall sehr genau verfolgen und Updates veröffentlichen, sobald sie eintreten. Bleiben Sie dran für weitere Entwicklungen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s